Promotionsstelle in pharmazeutischer Biologie

Am Julius-von-Sachs Institut für Pflanzenwissenschaften der Universität Würzburg ist zum frühest möglichen Zeitpunkt eine durch die DFG geförderte
 
Promotionsstelle in pharmazeutischer Biologie
                                                   
zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach dem TV-L. Das Stellenangebot richtet sich an motivierte Studierende, die Interesse an der Erforschung pflanzlicher Stressreaktionen haben.
 

Ihre Aufgaben

Pflanzen reagieren auf einen kurzzeitigen Anstieg ihrer Umgebungstemperatur mit einer konservierten Hitzeschockantwort, welche zum Erwerb einer vorübergehenden Thermotoleranz führt. Ziel des Projektes ist es, im Rahmen einer genomweiten Assoziationsstudie an Arabidopsis thaliana die molekularen Mechanismen zu identifizieren, welche an der Wahrnehmung dieser kurzfristigen Temperaturanstiege beteiligt sind. Dabei wird Ihnen ein breites Methodenspektrum bestehend aus analytischen (LC-MS), molekularbiologischen (qRT-PCR, RNAseq, CRISPR/Cas9), sowie pflanzenphysiologischen Techniken zur Verfügung stehen. Des Weiteren kann der/die erfolgreiche Kandidat/in von den Kursangeboten sowie Vernetzungsmöglichkeiten der Graduate School of Life Sciences der Universität Würzburg profitieren.

Ihr Qualifikationsprofil

Ein sehr guter Diplom- oder Masterabschluss in Biologie oder einem verwandten Fach sowie sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt. Erste Erfahrungen in der Arbeit mit Arabidopsis thaliana, mit molekularbiologischen Methoden oder der Auswertung großer Datenmengen mithilfe statistischer Verfahren sind wünschenswert aber keine Voraussetzung.

Für ergänzende Informationen kontaktieren Sie bitte Dr. Daniel Maag, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Julius-von-Sachs Institut, Pharmazeutische Biologie, Julius-von-Sachs-Platz 2, D-97082 Würzburg, Telefon: 0049 (0)931-31-85538, E-mail: daniel.maag@uni-wuerzburg.de oder besuchen Sie unsere Homepage: https://www.biozentrum.uni-wuerzburg.de/pbio/startseite/.

Die Universität Würzburg fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fordert Frauen mit entsprechender Qualifikation ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Kontakt für Bewerbungen

Bitte senden Sie Ihre elektronischen Bewerbungsunterlagen (zusammengefasst in einer PDF-Datei) inklusive einer Publikationsliste sowie den Namen von zwei geeigneten Referenzgebern an daniel.maag@uni-wuerzburg.de. Die Begutachtung der Bewerbungen beginnt am 01.01.2019 und endet mit Besetzung der Stelle.

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector