Softwareentwickler - Java EE, Datenbanken, SQL (m/w/d)

Das Bayerische Landesamt für Steuern mit über 1.600 Beschäftigten ist die Mittelbehörde der Bayerischen Steuerverwaltung zwischen dem Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat und den Finanzämtern. Ein Teilbereich des Bayerischen Landesamts für Steuern ist der Bereich Information und Kommunikation (IuK).

Zu seinen wesentlichen Aufgaben zählen die Entwicklung der deutschlandweit eingesetzten Software der Steuerverwaltung sowie die ressort-übergreifende technische Dienstleistung für zahlreiche Behörden und Institutionen in Bayern.

Zur Verstärkung unseres Entwickler-Teams suchen wir zum baldmöglichen Eintritt am Standort Nürnberg einen

Softwareentwickler (m/w/d) - ID 132

für das Projekt BIENE (Bundeseinheitliche integrierte evolutionäre Neuentwicklung der Erhebung). In diesem Projekt wird ein technisch modernisiertes, einheitliches Erhebungsverfahren für den Einsatz in allen Ländern erstellt.

Ihr Aufgabengebiet

Modellierung, Erstellung und Dokumentation von Java-Programmen im Rahmen einer Java EE Umgebung mit einem Oracle-Datenbanksystem, Integrationstest mit den bereits vorhandenen Systemen, Unterstützung bei den Qualitätssicherungsmaßnahmen der im Projekt erstellten Software gegen die im Projekt definierten Qualitätskriterien.

Wir erwarten

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH), Bachelor) der Informatik, Wirtschafts- oder Verwaltungsinformatik oder in vergleichbaren Studiengängen bzw. vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten mit mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung
  • gute Kenntnisse zu
    • Java EE
    • SQL und relationale Datenbanken (ORACLE)
    • JBoss Application Server
  • idealerweise Kenntnisse zut
    • UML-Modellierung
    • LINUX
    • Eclipse
    • Magic Draw
    • Build-Tool MAVEN
    • Test-Tool TestNG oder JUNIT
    • Programmierung von Webservices
  • Verantwortungsbereitschaft, Entscheidungsfreude und Durchsetzungsvermögen
  • sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und -bereitschaft
  • Teamgeist, Planungs- und Organisationsgeschick
  • Eigeninitiative, Engagement und hohe Belastbarkeit
  • sehr gute Deutschkenntnisse (mindestens Niveau B2)
  • lösungsorientierte Arbeitsweise

Wir bieten

  • Vergütung nach TV-L (Entgeltgruppe 10)
  • ein abwechslungsreiches, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • gutes Betriebsklima und kollegialen Zusammenhalt
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle (Teilzeitbeschäftigung, HomeOffice)
  • gute Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • ergänzende Altersvorsorgemaßnahme (Zusatzversorgung VBL)
  • gründliche und faire Einarbeitung

Mit abgeschlossenem Hochschulstudium in einem Studiengang der Informatik ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis mit Einstieg in der 3. Qualifikationsebene (BesGr. A 10) möglich. Mit Hochschulabschluss in einem vergleichbaren einschlägigen Studiengang ist bei entsprechender Bewährung und Eignung die spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis mit Einstieg in der 3. Qualifikationsebene vorgesehen.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.

 

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an

Bitte beachten Sie dabei, dass wir Bewerbungen in elektronischer Form ausschließlich im PDF-Format ohne aktive Inhalte (Makros/ Scripte) annehmen und verarbeiten können. Fassen Sie bitte alle Dokumente in eine PDF-Datei zusammen. Anlagen zur Bewerbung können wir aus Sicherheitsgründen zudem nicht von einem Internetspeicher (Cloud/ Mediacenter) herunterladen.

Per Post übersandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.

Für ergänzende Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung
Hinweise zum Datenschutz:
https://www.finanzamt.bayern.de/Informationen/Datenschutz/default.php?f=LfSt&c=n&d=x&t=x

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 132

Über Bayerisches Landesamt für Steuern

Das BayLfSt ist im Rahmen der Verwaltungsreform der bayerischen Staatsregierung "Verwaltung 21" entstanden. Im Rahmen der Neustrukturierung der bayerischen Behörden wurden zum 1. August 2005 die Besitz- und Verkehrsteuerabteilungen der bisherigen Oberfinanzdirektionen München und Nürnberg und das Technische Finanzamt Nürnberg (TFA) zu einer neuen Behörde zusammengefasst, die...
Mehr über Bayerisches Landesamt für Steuern